Nach oben

hollandfahrradland.de ist eine Initiative von Landelijk Fietsplatform der offiziellen Organisation für Radwandern in den Niederlanden

Alles zum Thema Fahrradtourismus
in den Niederlanden

Home Tagestouren

Tagestouren

Ausländische Besucher verbinden mit Holland in erster Linie Windmühlen, Deiche, Tulpen und Käse. Die Niederlande haben jedoch noch viel mehr zu bieten: Polder, Wasser, Heide, Wälder und schöne (historische) Dörfer und Städte. Das Land kann sehr gut mit dem Fahrrad erkundet werden. Es gibt jede Menge Abwechslung auf relativ kurzen Distanzen, die Landschaft ist überwiegend flach, und das Angebot an Fahrradrouten sehr groß. Besonders die ausgeschilderten Radrouten sind interessant, da man ihnen sehr leicht folgen kann. Radfahrer haben die Wahl zwischen Knotenpunkt-Routen, Themen-Routen und landesweiten Fahrradrouten (Radfernwege/LF-Routen). Radfernwege eignen sich besonders gut für Radreisen und Fahrradurlaube.

Fahrradrouten von Knotenpunkt zu Knotenpunkt
Das Netzwerk an Fahrrad-Knotenpunkten erstreckt sich über ganz Holland. Man folgt am besten den nummerierten Routenschildern und radelt einfach von einem Knotenpunkt zum nächsten. Jeder Knotenpunkt hat eine Nummer und vor Ort ein Infoschild mit einer detaillierten Übersichtskarte. Auch die Distanz zum nächsten Knotenpunkt wird hier angegeben. Von jedem Knotenpunkt aus können Sie Ihre Route über unterschiedliche Knotenpunkte fortsetzen. So können Sie die Route ganz nach Ihrem Geschmack und Ihrem Konditionslevel abändern und entsprechend länger oder kürzer gestalten. Das Knotenpunkte-System gibt Ihnen größtmögliche Flexibilität bei der Planung Ihrer Route. 

Routen nach Themen
Diese Routen sind meist zwischen 30 und 50 km lang und mit sechseckigen Schildern gekennzeichnet. Das Thema der Routen erschließt sich meistens aus dem jeweiligen Namen, wie etwa 'Windmühlenroute' oder 'Fährroute'. Es bestehen noch einige dieser Themen-Fahrradrouten in Holland, da jedoch zunehmend mehr Touren anhand von Knotenpunkten zusammengestellt werden, gibt es immer weniger dieser mit sechseckigen Schildern gekennzeichneten Radrouten nach Themen.  

Gute Vorbereitung
Bereiten Sie Ihre Fahrradtour immer gut vor. Ein guter Start ist die beste Voraussetzung für eine gelungene Tour. Zahlreiche Fahrradkarten und -führer helfen Ihnen dabei. Fahrradführer mit Radrouten in Holland sind auch auf Deutsch und Englisch erhältlich.  Haben Sie selbst kein (gutes) Fahrrad? Das ist kein Problem, denn an Bahnhöfen und in Fahrradshops kann man Fahrräder leihen. Manchmal kann es praktisch sein, sein Rad mit in den Zug zu nehmen. Beispielsweise, um wieder zum Startpunkt der Route zurückzukehren. Mehr dazu erfahren Sie unter Fahrradtransport- und Reparatur.

Welche Route?
Bevor Sie sich auf Ihr Fahrrad schwingen, können Sie mit Hilfe unseres Radroutenplaners oder einer Fahrradknotenpunkte-Karte Ihre eigene Route zusammenstellen. Notieren Sie sich einfach die Nummern aller Knotenpunkte, und los geht die Radtour. Wenn Sie lieber auf einer vorgegebenen Fahrradroute radeln möchten, beispielsweise einer Route zu einem bestimmten Thema, können Sie sich die Übersicht der Knotenpunkterouten (auf Niederländisch) ansehen. Hier finden Sie ebenfalls Fahrradrouten nach Themen, häufig aus Knotenpunkten zusammengestellt. Die meisten Routen-Infos können Sie auch downloaden. Die Übersicht ist zwar auf Niederländisch, die zugehörige Karte mit den Nummern der Knotenpunkte jedoch sehr übersichtlich. Im Grunde genügen der Anfangspunkt Ihrer Route und die Reihenfolge der Knotenpunkte, zusammen mit der Karte.

logo FietsknoopWenn Sie wollen, können Sie die App Fietsknoop herunterladen (Siehe Anleitung), die auch in Deutsch erhältlich ist. Es hilft Ihnen bei der Planung einer Knotenpunkteroute. (iPhone, Android, Windows)